Weitere Seiten

Freitag, 3. November 2017

E.J.Mellow | The Dreamer | Dreamland | Rezension

Hallo Ihr Lieben! Ich freue mich schon richtig darauf die folgende Rezension zu tippen, es war einfach unglaublich.

Molly hasn’t slept well since the night of her twenty-fourth birthday. Being struck by lightning might have something to do with it, but then again, her chicken did look a little undercooked at dinner. Whatever the culprit, her life quickly catapults from mundane to insane as, night after night, Molly is transported through her once dreamless sleep to a mysterious land illuminated by shooting stars.

There she meets the captivating but frustrating Dev, and together they discover Molly possesses a power coveted by his people—the ability to conjure almost anything she desires into existence. Seduced by the possibilities of this gift, Molly shifts her attention from waking life toward the man, the magic, and the world found in her dreams.

But Molly must ask herself—does something truly exist if you only see it when you close your eyes?

Faced with the threat of losing everything—her job, best friend, boyfriend, and most importantly, that little thing called her sanity—Molly will learn just how far she’ll go to uncover what is real and what is merely a figment of her imagination.

Titel: The Dreamer
Reihe: Dreamland
AutorE. J. Mellow
Verlag: Four Eyed Owl
Seitenzahl: 311
Genre: New Adult, Contemporary, Fantasy
Preis: 27,90€ (gebunden, Amazon)
Erschienen: 14.05.2015
Bewertung: 5 von 5 Sternen!

Wegen des großzügigen Klappentextes, verrate Ich zum Inhalt eher weniger, aber fangen wir mit der Protagonistin Molly an. Sie ist an dem Punkt ihres Lebens, an dem man sich fragt "Ist das alles? Mehr habe Ich nicht von meinem Leben zu erwarten?" 
(Dafür bin Ich eindeutig zu jung) 
Sie hat etwas mit einem Mann laufen, Jared, den Sie zwar mag, sich aber unsicher über den weiteren Verlauf ist.

Es beginnt am Abend ihres Geburtstages, an dem sie (wie der Klappentext schon verrät) vom Blitz getroffen wird. Dazu gab es ein so herrliches Zitat, das darf Ich euch nicht vorenthalten:
"But here's the thing - I just got hit by lightning on my birthday, so optimism can go kiss pessimism's butt."
Sie träumt sich also in diese andere Welt wo Sie Dev (kurz für Devlin) kennenlernt und daran glaubt er könnte sprichwörtlich der Mann ihrer Träume sein. Und doch erinnert sich Molly an Bruchteile ihres Traumes und kehrt an den selben Ort zurück. Fiktion? Wahnsinn oder vielleicht noch Nachwirkungen von ihrem Unfall?

Diese Autorin weiß wie man mich kriegt. Sie schreibt einfach nur fantastisch. Du kannst lachen, weinen und dich in diesem Buch einfach nur wohlfühlen.

Ich liebe die Thematik des Träumens und was es damit auf sich hat. Es war spannend und abwechslungsreich, Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Teil. 
(Team Dev) 
 Alles in allem konnte mich dieses Buch so überzeugen (trotz des Preises) und es gibt nur die eine mögliche Wertung, nämlich

5 von 5 Sternen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Daughter Of The Pirate King | Tricia Levenseller

Hallo Ihr! In letzter Zeit bin ich öfter mal zum lesen gekommen, allerdings fehlen hier einfach alle Rezensionen. Die sollen nun folg...