Weitere Seiten

Sonntag, 21. Mai 2017

Rezension: Der schwarze Thron - Die Schwestern von Kendare Blake


Allgemeines

Hallo Ihr Lieben!
Der schwarze Thron - Die Schwestern, besser bekannt als "Three dark crowns" ist auf Instagram und diversen Seiten so bekannt und gehyped worden, da musste Ich mein Glück im Bloggerportal versuchen um ein Rezensionsexemplar zu erhalten. - Mit Erfolg!
Kaum dass es bei mir ankam, habe ich auch begonnen und nur wenige Tage gebraucht. 
Warum das so wahr, werdet Ihr sofort erfahren...

Klappentext

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …

Eckdaten

Titel: Der schwarze Thron: Die Schwestern
Originaltitel: Three Dark Crowns
Autorin: Kendare Blake
Seitenzahl: 448
Verlag: Penhaligon 
Erschienen: 09.05.2017
Preis: 14,99€ (Paperback)
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen!

Meine Meinung

Es sind Drillinge mit Gaben. So sieht es jede Generation vor: Die Königin gebärt Drillinge, von denen Sie weiß welches Kind welche Gabe hat. Sie werden im Kindesalter getrennt und von Familien denen die entsprechende Gabe zugewandt ist, aufgezogen.

Es beginnt mit Katherine, der schwachen, kleinen und einsamen Giftmischerin. Wir erfahren in den Grundzügen von ihren Leben und wie Sie sich so schlägt.

Dann haben wir Mirabella, die Begabte.

Und zuletzt Arsinoe
Sie wurden von einander getrennt und über 10 Jahre getrennt erzogen. Ob Sie sich vergessen haben? Wahrscheinlich nicht, denn jeder kennt ihr Schicksal: Sie dürfen einander nicht lieben, sie müssen einander töten.
Darum geht's also. Die Zeit der Drei bis Eine übrig bleibt, die einzig wahre Königin von Fennbirn mit ihrem Prinzgemahl.

Das Cover ist einfach wunderschön, oder? Es passt perfekt zur Stimmung: Düster und endgültig, denn wir sehen nur die eine Krone.
Der Schreibstil ist einfach und gut zu lesen. Wir haben viele Kapitel und zum Ende hin mehrere kurze die die Spannung in die Höhe treiben.

Meine Erwartungen waren hoch. Ich habe mir erhofft alle Protagonisten kennen zu lernen und selbst einen Favoriten wählen zu können. Des Weiteren habe Ich auf Spannung gehofft, da die Erzählung, so glaubte Ich, bei der Krönung aufhört. Also haben wir "wenig" Zeit. Fehlanzeige. Nach diesem Buch wird ein weiterer Teil erscheinen, "Die Königin".

Der nächste Teil steht als Erscheinungsdatum schon fett markiert in meinem Kalender, und damit möchte ich zu meinem Fazit kommen. :-)

Mein Fazit

Es hat einfach meine Erwartungen übertroffen! Die Protagonisten schossen sich erstaunlich schnell in mein Herz und Ich konnte es kaum weglegen. Wer wird es, wie geht es mit Ihr weiter, wie klärt sich alles auf?
Voller Intrigen, Magie und Liebe. Und alles aufgebaut auf der alten Tradition: Die eine, wahre, starke Königin.

Die Spannung blieb für mich nie aus, daher habe Ich keinen Grund dem Buch etwas negatives abzugewinnen und gebe für 

Der schwarze Thron: Die Schwestern 4,5 von 5 Sternen!



PS: Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! :-)

1 Kommentar:

  1. Wow, das hört sich ja toll an! War mir die ganze Zeit noch etwas unsicher, ob das Buch etwas für mich ist, aber deine Rezension hat mich jetzt doch überzeugen können 😊

    Liebe Grüße
    Alena

    AntwortenLöschen

Daughter Of The Pirate King | Tricia Levenseller

Hallo Ihr! In letzter Zeit bin ich öfter mal zum lesen gekommen, allerdings fehlen hier einfach alle Rezensionen. Die sollen nun folg...