Weitere Seiten

Dienstag, 18. April 2017

Rezension: Throne of Glass 03: Erbin des Feuers von Sarah J. Maas

Allgemeines


Hallo Ihr Lieben!
Bevor Ihr meine Rezension lest, bedenkt bitte, dass es sich hier um den dritten Teil der Saga handelt und falls Ihr Teil 1: Die Erwählte und Teil 2: Kriegerin im Schatten nicht gelesen habt, dann rate ich euch vom Lesen meiner Rezension ab, da Ihr euch eventuell spoilert!

Klappentext 


Das Abenteuer geht weiter
Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird.

Eckdaten


Titel: Throne of Glass: Erbin des Feuer
Autor/in: Sarah J. Maas
Genre: Roman
Seitenzahl: 656 
Erschienen: 23.10.2015 (in DE)
Verlag: dtv Junior
Preis: 11,95€ (Taschenbuch)
Bewertung:  5 von 5 Sternen!


Meine Meinung



Der dritte Teil der Saga beginnt damit, dass Celaena nach Wendlyn reist und Sie Chaol die Nachricht über ihre wirkliche Identität hinterlassen hat.
Sie, Celaena Sardothien ist gebürtig die verlorene Königin des zerstörten Königreichs Terrasen, Aelin Ashryver Aalathynius.
Eine Halb-Fae!
Wir wussten ja bereits, dass Sie in einer anderen Welt in der Lage ist, sich in ihren Fae-Körper zu verwandeln, daher war das keine wirkliche Überraschung.
In Teil 2: Kriegerin im Schatten geht es hauptsächlich um Celaena, Dorian und Chaol. Nebensächlich erfährt man noch Einiges über Nehemia und z.B. das Wesen unter dem Uhrturm.
Im dritten Teil geht es hauptsächlich um 4 Erzählungsstränge, bei dem ein neuer Teil dazu kommt.
Die Erzählweise und das Wechseln zwischen den Charakteren fällt einfach zu begreifen und man wird sehr schnell in den Zog der Geschichte gezogen, es hat wirklich Spaß gemacht.

Die Geschichten der Charaktere sind räumlich getrennt, Aelin in Wendlyn, wo die Magie noch verfügbar, greifbar ist und in Eyllwe, wo sie verschwunden ist. Man glaubt der König hätte mit Hilfe der Wyrdschlüssel diese Magie verbannt und hat somit eine große Kontrolle geschaffen. 
Für seinen Sohn Dorian ist das ganze nicht einfach seit er entdeckt hat, dass er Magie beherrscht und diese unterdrücken muss.

Man erfährt im dritten Band also folgende Dinge:
Celaena, die in Wendlyn auf die Suche geht ihre Tante Maeve zu finden und Ihre Tante Ihr versichert Ihr alle Fragen zu beantworten, wenn Sie Ihre Kräfte beherrschen kann (dafür bekommt Sie als Hilfe einen Ihrer Krieger zur Seite gestellt, den unausstehlichen Rowan Whitethorn),
Dorian, der mit seiner Magie umzugehen versucht,
Chaol, der sich mit der neuen Situation abfinden muss (oder auch sie zum besten machen versucht)
und eine Handlung rund um den König über den Ich nichts verraten möchte, aber eins sei gesagt: 
Der König ist unberechenbar.


Mein Fazit


Der dritte Teil der Sage hat mir absolut gefallen! Ich wurde richtig süchtig weiter zu lesen und endlich zu erfahren wer was wie erlebt und wie alles von statten geht. Celaena bekommt endlich eine Gelegenheit sich ihrem Schicksal angemessen anzunehmen und mein heißgeliebter Chaol kommt auch nicht zu kurz.

Dieser Bann der von dieser Saga ausgeht packt einen und lässt einen nicht mehr los, es wird komplexer und lauter neue Personen tauchen auf dass es nie langweilig oder gar übertrieben wirkt.
Throne of Glass: Erbin des Feuer verdient volle 

5 von 5 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Daughter Of The Pirate King | Tricia Levenseller

Hallo Ihr! In letzter Zeit bin ich öfter mal zum lesen gekommen, allerdings fehlen hier einfach alle Rezensionen. Die sollen nun folg...